Wieder daheim

Thailand 2015/2016

Nach dem Koffer packen überraschten uns Corina und Nick mit einem Byebye Drink an der Poolbar. Tränen gab’s keine. Dafür die Gewissheit, eine enge Freundschaft noch gestärkt zu haben. Das tut gut!

Der Transfer zum Flughafen klappte bestens. Der nette Fahrer fuhr sicher und ermöglichte uns freiwillig einen kurzen Fotostopp auf der Sarasin-Brücke (verbindet die Insel Phuket mit dem Festland).


Die vorerst als grosszügig bemessene Transferzeit vom Hotel zum Flughafen erwies sich schliesslich als richtig. Vor dem Checkpoint Phuket standen wir plötzlich im Kilometer langen Stau. Der Driver erklärte, dass viele Thais im Hinterland die Feiertage verbrachten und am Montag wieder an die Arbeit gehen. Mit einer zeitlichen Punktlandung standen wir schliesslich vor dem Check-in Schalter. Der lokale Agent unseres Reisebüros erledigte für uns alle Formalitäten und liess uns kurz wie kleine VIPs fühlen.

Es war viel los auf dem International Airport von Phuket. Das Boarding verzögerte sich, das Gate…

Ursprünglichen Post anzeigen 122 weitere Wörter

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s