Lernen vom Design-Urgestein: Warum die 10 Prinzipien des Dieter Rams auch für Apps – oder eigentlich immer – gelten



Die Zusammenfassung:

Gutes Design,

  • ist innovativ
  • macht ein Produkt brauchbar
  • ist ästhetisch
  • macht ein Produkt verständlich
  • wirkt nicht aufdringlich
  • ist ehrlich
  • ist langlebig
  • versprüht Liebe zum Detail
  • schont die (visuelle) Umwelt
  • ist so wenig Design wie möglich

Hier geht’s zum ganzen t3n Artikel: 
Die Design-Prinzipien von Dieter Rams gelten in der Industrie als Leitsätze für die Gestaltung von Produkten. Warum sie auch für App-Designer von Bedeutung sind, hat ein Designer jetzt in seinem Blog aufgeschrieben.

via IFTTT

Werbeanzeigen

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s